Das sagen Eltern über den SpielRaum


Ich möchte mich noch einmal bedanken für die wunderbare Zeit die wir bei dir im Spielraum verbringen durften.

Florian und mir hat die Zeit sehr gut getan um uns weiter zu entwickeln und uns sicher zu fühlen. Vor allem dein professioneller Umgang und die liebevollen Spielsachen sind so wertvoll, Danke!

Andrea mit Florian

Der SpielRaum ist eine tolle, wertvolle Gelegenheit, sein Kind in seiner motorischen und sonstigen Entwicklung besser kennenzulernen, zu begleiten und zu beobachten. Für mich bot der SpielRaum die Möglichkeit, zu lernen, Valentin Zeit und Freiraum für seine Entwicklung zu geben. Einiges an Input von der Emmi-Pikler-Pädagogik - wie das gemeinsame Essen und das Nicht-Stören, wenn das Kind spielt, - haben sich richtig eingeprägt.

Barbara mit Valentin

 



Spielraum bedeutet für mich, eine kleine Auszeit aus dem Alltag. Ich finde es sehr interessant Moritz und die anderen Kinder beim Spielen und Entdecken zu beobachten. Ich liebe es, dass er einfach er selbst sein darf.Ich finde den Gesprächsraum auch sehr gut, weil du immer sehr einfache Vorschläge gibst und dass du auch ehrlich sagst, dass du kein Benutzerhandbuch für Kinder hast.

Ich freue mich jedes Mal aufs neue 😊

In der ersten Zeit hatte ich mir sehr schwer getan loszulassen und ihm nicht ständig hinterher zu laufen. Der Einfluss vom Spielraum hat mich bestimmt zu einer gelasseneren Mutter gemacht, als ich ohne geworden wäre. Ich finde es auch sehr schön, dass du auf jedes Kind individuell eingehst und die Gefühle und Wünsche der Kinder, aber auch der Eltern ernst nimmst und nicht wertest oder urteilst.

Yvonne mit Moritz

 


Für mich bedeutet Spielraum einerseits eine wertvolle und gleichzeitig wertfreie Zone für mein Kind und auch für mich. Hier fühlen wir uns wohl, weil der Spielraum meinem Verständnis von sinnvoller Beschäftigung, und offenbar auch Charlies Verständnis von einem schönen Vormittag entspricht. Als Mama mal nur zusehen zu können, weil Andrea das schon regeln wird. Und ich kann von dir sehr viel lernen und Input von dir auch gut annehmen, daher ist der Spielraum für mich auch oft ein Ort des Dazulernens. Wöchentlich in den Spielraum zu kommen ist für uns ein fixer Bestandteil der Woche geworden, die vielen Donnerstags-Feiertage waren ein echtes Problem. 😉

 

Nathalie mit Charlotte


Einmal pro Woche in den Spielraum zu gehen, war wohltuend, lehrreich, interessant und einfach eine Freude für mich! Mein ursprünglicher Gedanke war eine Spielegruppe für Timo zu finden, damit er Kontakt mit anderen Kindern hat. Schnell hab ich festgestellt, dass dein Spielraum viel mehr ist - ich habe deinen Umgang und deine Einstellung zu den Kindern genossen und viel davon mitnehmen können - der Spielraum war ein richtiger Segen für mich! Danke.

Wie wertvoll und einzigartig nicht nur unsere Kinder sondern auch ihre Bedürfnisse sind und wie wichtig es ist darauf einzugehen hat mir in mancher Hinsicht die Augen geöffnet. Auch der Ansatz den Kindern die Dinge einfach zuzutrauen es selbst zu tun und Dinge in ihrem eigenen Tempo zu erlernen hat mir sehr gut gefallen. Er macht was er schafft und genauso ist es ok.... wie befreiend. Mir hat auch gut gefallen, dass du eine fixe "Jausenzeit" eingeführt hast und somit das ständige Essen unterbunden hast.

Das einzige was mich zwischendurch ein wenig verwirrt hat, waren dir Vorfälle mit J. Wobei sich das nach dem Gespräch für mich zu 100% ins Positive entwickelt hat.

Timo und ich sind ein bisschen traurig, dass der Spielraum für uns vorbei ist...

Danke, dass wir dabei sein durften und danke für deine Zeit, auch in den Gesprächsräumen und für die hilfreichen Artikeln.

Gerlinde mit Timo


Das entscheidende Erlebnis im SpielRaum war für mich, dass die begleitenden Eltern sich zurücknehmen und einfach nur da sind. Es ist Ihnen „nicht erlaubt“ in der SpielRaum-Zeit mit anderen Eltern zu interagieren, einzugreifen (wenn nicht unbedingt notwendig) oder sich in irgendeiner Weise einzumischen. Das Erstaunliche bei der Sache war, dass eine völlige Ruhe und eine ungemein konzentrierte Atmosphäre entstand. Ich hatte dies nicht erwartet und war sehr überrascht. Es gab auch selten Konflikte zwischen den Kindern. Dies sagt sehr viel über unsere Rolle als Eltern -wir sollten uns öfters zurücknehmen und einfach nur ruhig sein und beobachten.
Ich habe mich in dieser Zeit entspannt und entlastet gefühlt. Diese Zeit war für mein Kind und die anderen Kinder sehr kostbar.
Ingrid mit Rovi


Johanna konnte im Spielraum so viele schöne Erfahrungen machen, es ist echt toll, wie du das machst und mit wieviel Herz du bei den Kindern bist. Auch mir hat es wahnsinnig gut gefallen und ich konnte viele Anregungen von dir mitnehmen, die mich zum Nachdenken anregten und mich auch bestärkten. Danke für viele schöne Stunden bei dir im Spielraum und weiterhin soviel Freude mit deinen Spielraumkindern.

Anna mit Johanna


Spontan fallen mir folgende Schlagwörter sofort ein:
•    FREI – Raum
•    Erfahrungsaustausch
•    Beobachten (bzw.: beobachten lernen!)

 Jessica mit Jeremy